Energiewissen

Keine andere Energieart lässt sich so einfach, vielfältig, sauber und verlustarm in Wärme, Licht, mechanische Arbeit oder auch Schall umwandeln wie Elektrizität.

e-Warmwasser

Sichern Sie sich 100 Euro staatlichen Zuschuss für den Austausch Ihres alten Durchlauferhitzers!

Mit dem Programm „Step up! – Stromeffizienzpotentiale nutzen“ fördert das Bundesministerium für Wirtschaft die Erneuerung von elektronischen Durchlauferhitzern in privaten Haushalten.
Tauschen Sie noch schnell Ihr Altgerät aus! Das Kontingent ist begrenzt!

Das müssen Sie machen:

  • Wählen Sie ein förderfähiges Gerät aus! Bitte beachten Sie die Hinweise zu den vorgeschriebenen Ausstattungsmerkmalen, wie vollelektronische Leistungs- und Wassermengenregulierung u.a. Siehe www.foerderung-durchlauferhitzer.de/foerderfaehige-geraete
  • Lassen Sie den Durchlauferhitzer von unseren Handwerksunternehmen installieren.
  • Qualifizierte Elektroinstallateure finden Sie hier in unserer Fachbetriebssuche!
  • Registrierung auf der Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Verkehr Hier Anmelden!
  • Förderantrag, Kopie der Handwerkerrechnung mit Entsorgungsnachweis und Zahlungsbeleg per Post an das Ministerium versenden.

 

Ihr Ergebnis:

Auszahlung des Förderbetrags von 100 € und Strom und Wasser sparen!

 

​Was müssen Sie tun? Schritt für Schritt zur Förderung:

www.foerderung-durchlauferhitzer.de/resources/download/stepup-maww-kurzanleitung.pdf

 

 

Effektiv und energiesparend

Moderne Elektro-Warmwassergeräte sind effektiv und im Platzbedarf sehr anspruchslos.
Sie bieten ein großes Anwendungs- und Leistungsspektrum, vor allem aber verbrauchen sie wenig Energie.

 

​Ihre Vorteile bei einer dezentralen Warmwasserversorgung mit Strom

  • bedarfsgerechter Verbrauch dank moderner Technologie,
  • beinahe verlustfreie Ausnutzung der elektrischen Energie,
  • verbrauchsnahe Wassererwärmung durch kurze Leitungswege,
  • sparsame Durchlauferhitzer auch bei hoher Anschlussleistung,
  • bedarfsgerechte Warmwasserentnahme,
  • automatischer Betrieb, einfache Bedienung, praktisch wartungsfrei,
  • einfache und korrekte Abrechnung über den Stromzähler,
  • geeignet für wasser- und energiesparende Armaturen,
  • kein Legionellenrisiko bei Durchlauferhitzern
  • ideal zur Nacherwärmung in Solaranlagen
  • elektronische Durchlauferhitzer sparen bis zu 30% mehr Wasser und Energie gegenüber hydraulischen Durchlauferhitzern

 

Mit einer zusätzlichen Warmwasserwärmepumpe wir die Warmwasserversorgung im Haus noch umwelt- und kostenfreundlicher

  • niedrigere CO2-Emissionen gegenüber konventionellen Heizsystemen
  • weniger Heizkosten bei optimaler Planung,
  • keinerlei Emissionen vor Ort

 

Weitere Informationen zum Thema Wärmepumpe finden Sie hier

 

Für die Warmwasserversorgung stehen verschiedene e-Warmwassergeräte zu Verfügung:

  • Elektronische Durchlauferhitzer mit verschieden Anschlussleistungen (18 – 27 kW)
  • Elektronische Kompaktdurchlauferhitzer mit verschiedenen Anschlussleistungen (11 – 13,5 kW)
  • Elektronische Kleindurchlauferhitzer mit verschiedenen Anschlussleistungen (3,5 – 6 kW)
  • Kleinspeicher (5 – 15 Liter)
  • Wand- oder Standspeicher (30 – 500 Liter)
  • Kochendwassergeräte
  • Warmwasserwärmepumpen

 

​Der durchschnittliche Warmwasserbedarf im Haushalt beträgt circa:

  • 30 Liter/Person/Tag (45 °C)
  • 20 Liter/Person/Tag (60 °C)

 

Davon werden etwa die folgenden Durchflussmengen benötigt:

  • Handwaschbecken: 2 – 5 Liter/Minute mit ca. 35 °C
  • Küchenspüle: 5 – 6 Liter/Minute mit ca. 48 °C
  • Dusche: 6 – 10 Liter/Minute mit ca. 38 °C
  • Badewanne: 8 – 12 Liter/Minute mit ca. 38 °C

 

Das entspricht einem ungefähren Stromverbrauch von 400 – 450 kWh/Person/Jahr für bedarfsgerechte Warmwassererzeugung mit elektronischen Durchlauferhitzern.

Quelle: HEA, Fachinformationen zur Elektro-Warmwasserversorgung